Tierarztpraxis Robel
Praxis Spremberg
03563 / 9 89 30 18
Praxis Hoyerswerda
0176 / 4300 3400

Aktuelles

Wir suchen ...

... zur Erweiterung unseres Teams eine ausgebildete motivierte TFA in Teil- oder Vollzeit ab sofort. Berwerbung bitte schriftlich per Mail oder Post.

Urlaub

In folgenden Wochen haben unsere Praxen geschlossen.

Spremberg

       

Winter26.02.2021 - 02.03.2021
Ostern26.03.2021 - 12.04.2021
Himmelfahrt14.05.2021
Sommer05.07.2021 - 16.07.2021
Herbst18.10.2021
Herbst15.11.2021 - 19.11.2021
Weihnachten24.12.2021 - 31.12.2021

Während des Urlaubs und in Krankheitsfällen besuchen Sie bitte die Tierärzte in der näheren Umgebung.

Hoyerswerda

 

 

 

            Ostern

29.03.2021 - 09.04.2021

           Sommer09.08.2021 - 20.08.2021
            Herbst18.10.2021 - 22.10.2021
      Weihnachten20.12.2021 - 31.12.2021

Notdienst

Außerhalb unserer Sprechzeiten steht Ihnen der tierärztliche Notdienst am Wochenende ganztags und Wochentags von 19-7 Uhr zur Verfügung. Der tierärztlichen Notdienst wechselt wöchentlich und der Tierarzt ist für Cottbus, Forst und Spremberg zuständig.

05.03.2021 (19.00 Uhr) – 12.03.2021 (7.00 Uhr)

Dr. Renée Robel
Dresdener Straße 34
03130 Spremberg
Telefon: 03563 / 9 89 30 18


12.03.2021 (19.00 Uhr) – 19.03.2021 (7.00 Uhr)

Dr. Steffen Knauer
Postsstraße 2
03119 Welzow
Telefon: 035751 / 2134


19.03.2021 (19.00 Uhr) – 26.03.2021 (7.00 Uhr)

Tierärztin Petra Hansch
Virchowstraße 40
03044 Cottbus
Telefon: 0355 / 700479
Mobil: 0178 / 6145322


26.03.2021 (19.00 Uhr) – 02.04.2021 (7.00 Uhr)

Dr. Holger von der Krone
Semmelweisstraße 1
03044 Cottbus
Telefon: 0355 / 873674


Der wochenweise Notdienst beginnt Freitag 19.00 und endet Freitag 7.00 Uhr.

Achtung Zeckenplage

Presseinformation der Bundestierärztekammer

Experten prophezeien eine Zeckenplage für das Jahr 2020. Da ein Zeckenstich immer die Gefahr der Übertragung von Krankheitserregern (Borreliose, Anaplasmose) in sich birgt, ist eine Prophylaxe unumgänglich. 

Die beste Prophylaxe ist ein wirksamer Zeckenschutz. Dafür eignen sich Spot-on-Präparate zum Auftragen auf die Haut, ein Wirkstoff-Halsband oder in Form von Tabletten. Bitte wenden sie die Präparate nach Beratung beim Tierarzt an, da eine unsachgemäße Anwendung nicht wirkt oder gefährlich sein kann.